Für den schnellen Leser:

Wir haften nicht für später entdeckte Fehler, die vom Auftraggeber bei dem Kontrolldruck übersehen wurden.
Neuversendungen wegen fehlerhafter Anschrift oder unverschuldeter Postretouren wegen Unzustellbarkeit
bzw. Nichtabholung (oft nicht beschrifteter Postkasten) berechnen wir mit  10,-- EUR.


Wir haften nicht für Druckfehler, die durch falsche Kundeneingaben entstanden und später im Kontrolldruck
übersehen wurden. Spätestens mit dem Zahlungseingang wird die Druckfreigabe automatisch ausgelöst.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Taxiquittugen.com

§ 1. Geltungsbereich
Aufträge werden ausschließlich auf der Grundlage nachfolgender Bedingungen ausgeführt. Hiervon abweichenden
Bedingungen des Auftraggebers wird ausdrücklich widersprochen.

§ 2. Auftragserteilung
Aufträge können nur über das Onlineformular oder per E-Mail oder Fax erteilt werden. Der Auftraggeber erhält
grundsätzlich zur Prüfung einen Kontrolldruck. Gleiches gilt bei Nachbestellungen. Der Auftragnehmer ist berechtigt, innerhalb von 24 Stunden den Auftrag ohne Angaben von Gründen abzuweisen.

§ 3. Kontrolle der Richtigkeit
Der Auftraggeber hat die auf dem Kontrolldruck erhaltenen Daten sowie seine Rechnungs- und Versandanschrift auf
Richtigkeit zu überprüfen. Korrekturwünsche sind durch den Auftraggeber per E-Mail oder per Fax zukommen zu lassen.

Dieses gilt insbesondere für den Wunsch, ob der Herstellereindruck "Taxiquittungen.com" auf dem jeweiligen Produkt
entfallen soll ist.
Der Auftragnehmer haftet nicht für später entdeckte Fehler oder falsche Spezifikationen eines Produktes, die bereits im Kontrolldruck ersichtlich waren. Maßgeblich für die Vievielfältigung ist stets der aktuellste vorhandene Kontrolldruck.

§ 4. Zahlung
Die Zahlung erfolgt vollständig und bargeldlos im Voraus. Erst mit dem Zahlungseingang ist die Auftragsdurchführung für Auftraggeber und Auftragnehmer verbindlich. Ein Auftragsrücktritt ist ab dem Zahlungseingang nicht mehr möglich. Ist eine Zahlung "Sofort nacht Rechnungserhalt" vereinbart, ist die Zahlung mit dem Waren- und Rechnungserhalt sofort fällig. Bei Zahlungsverzug ab  dem 30. Tag der Fälligkeit und Erinnerung wird eine Mahngebühr von 5,- EUR fällig.

§ 5. Versand
Der Auftragnehmer nimmt den Versand innerhalb von 5 Tagen mit gebotener Sorgfalt vor, haftet jedoch nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ein geringer Lieferzeitverzug der durch den Postweg entsteht, begründet keine Beanstandung oder eine Auftragsstornierung. Bei einer Retoure, die der Auftragnehmer nicht zu verantworten hat, kann eine erneute Zusendung gegen Erstattung der Paketrückholkosten durch den Paketdienstleister sowie der erneuten Versandkosten durchgeführt werden.
Gerät der Auftragnehmer in Verzug, so ist ihm zunächst eine angemessene Nachfrist zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten.
§ 361 BGB bleibt unberührt. Bei evt. Verlust auf dem Versandwege hat vom Kunden spätestens nach 20 Tagen ab dem zu erwartenden Sendungseingang eine
Anfrage schriftlich bei dem Auftragnehmer einzugehen.
 

§ 7. Reklamationen
Der Auftraggeber hat die Vertragsmäßheit der gelieferten Ware sowie der zur Korrektur übersandten Vor- und
Zwischenerzeugnissen in jedem Fall zu prüfen. Beanstandungen bezüglich offensichtlicher Mängel sind nur innerhalb
10 Tagen
nach Empfang der Ware zulässig. Versteckte Mängel, die nach der unverzüglichen Untersuchung nicht zu finden
sind, müssen innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist geltend gemacht werden.
Bei berechtigten Beanstandungen ist der Auftragnehmer nach seiner Wahl unter Ausschluss anderer Ansprüche zur

Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung verpflichtet, und zwar bis zur Höhe des Auftragswertes, es sei denn, eine
zugesicherte Eigenschaft fehlt oder dem Auftragnehmer oder seinem Erfüllungsgehilfen 
fallen Vorsatz oder grobe
Fahrlässigkeit zur Last. Im Falle verzögerter, unterlassener oder misslungener Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann
der Auftraggeber 
Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages  (Wandlung) verlangen.
Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigen 
nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, dass die
Teillieferung für den Auftraggeber ohne Interesse ist. Bei farbigen Reproduktionen, in allen

Herstellungsverfahren, können geringfügige Abweichungen vom Original oder Kontrolldruck nicht beanstandet werden.
Das gleiche gilt für den  Vergleich zwischen Kontrolldruck und Endprodukt. Reklamationen die eine Korrektur der Datei
(Firmeneindruck, Farbgebung usw.) erfordern, können nicht anerkannt werden.

§ 8. Rückgabe, Umtausch
Alle Drucksachen sind indivduell hergestellte Produkte, die weder Umgetauscht oder gewandelt werden können.
Dieses gilt auch für Blancodrucksachen ohne Firmeneindruck, da diese mit einem personalisierten Sicherheitseindruck
kundenspezifisch hergestellt werden.

§ 9. Haftung
Der Auftragnehmer haftet grundsätzlich nur, soweit er Schäden durch vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln
verursacht hat. Eine Haftung durch Schäden an den Geräten oder Druckern des Endanwenders bei Verwendung der
erhaltenen Drucksachen ist generell ausgeschlossen.

§ 10. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Wirksamkeit
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten der Sitz des
Auftragnehmers. Auf das Vertragsverhältnis findet deutsches Recht Anwendung. Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder
mehrerer Bestimmungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Datenschutz
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, persönlichen Daten, die über das Bestellformular eingegeben werden, vertraulich zu behandeln. Daten, die im Zusammenhang mit Anfrage oder Bestellung eingehen, werden in Computern gespeichert und ausschließlich zur Auftragsbearbeitung verwendet. Diese Daten werden nicht an Dritte zum Zwecke der Werbung,
Marktforschung oder ähnlichen Zwecken weitergegeben.

Auskünfte
Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf
Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung
Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten
wenden Sie sich bitte an die im
Impressum ersichtlichen Verbindungswege.

Allgemeines Gleichstellungsgesetz
Unser Text "Onlinedruckerei für Taxifahrer" ist selbstverständlich geschlechtsneutral.
Für de janz dummen Abmahnwälte/Anwältinnen also nochmal janz deutlich:
Es sind natürlich auch Taxifahrerinnen einbezogen!




Berlin, Januar 2006



 

 

 

 

(c) diers